Lieferland- & Sprachauswahl
Europa
Schweiz
Kostenloser Versand
Versand von Lagerware innerhalb von 24h*
Direkt vom Hersteller
Persönliche Beratung +49 7250 750

Im Schlaf reden

Im Schlaf reden – unbewusste Mitteilsamkeit

Redseligkeit ist nicht an eine bestimmte Tageszeit gebunden. Es gibt Menschen, die sind tagsüber besonders mitteilsam, andere reden dafür während des Schlafens. Dieses Phänomen des unbewusst nächtlichen Redens wird in der Fachsprache Somniloquie genannt. Was genau man darunter versteht und wann das nächtliche Geplauder besonders häufig auftritt, werden wir im Folgenden näher erläutern.

Worüber wird im Schlaf geredet?

Die Art des Redens im Schlaf kann ganz unterschiedlich ausfallen: Einige Betroffene artikulieren sich nachts recht deutlich und geben dabei teilweise ganze Sätze von sich. Längere oder kürzere Selbstgespräche sind ebenso möglich wie das Ausrufen von Schimpfwörtern oder lautes Schreien. Manche Schlafsprecher reagieren sogar auf Ansprache und beantworten unbewusst Fragen – mal mehr, mal weniger wirr. Andere wiederum brabbeln nur unverständliche Wortfetzen oder murmeln vor sich hin. Wie und was auch immer im Schlaf gesprochen wird, allen Betroffenen gemein ist, dass sie sich nicht an ihre nächtlichen Äußerungen erinnern, da diese ganz unbewusst mitten im Schlaf abgegeben werden.

Reden im Schlaf – besonders in der Traumphase

In der REM-Phase des Schlafens – also jenem Abschnitt der intensiven Augenbewegungen, der mit dem Träumen in Verbindung gebracht wird – wird von Betroffenen besonders häufig im Schlaf gesprochen. In dieser Phase ist der Muskeltonus des Körpers verringert, die Herzfrequenz aber eher erhöht. Im Rahmen des Träumens werden einige Personen in diesem REM-Abschnitt ganz unbewusst zu echten Quasselstrippen, während andere stumm bleiben. Psychische Belastungen wie Stress im Alltag oder Beruf, aber auch fiebrige Erkrankungen oder der Genuss von Alkohol können im Schlaf reden zusätzlich fördern.

Nächtliches Reden ist nicht schädlich

Soviel vorab: Somniloquie ist in der Regel völlig harmlos und beeinträchtigt im Normalfall die Qualität des Schlafs nicht – abgesehen vom eventuell gestörten Schlaf des Partners. Dabei tritt Reden im Schlaf im Erwachsenenalter nur noch verhältnismäßig selten auf. Bei Kindern dagegen ist das nächtliche Sprechen weit verbreitet. Etwa jedes zweite Kind gibt während des Schlafens einzelne Worte oder ganze Sätze von sich. Mit dem Ende der Pubertät lässt das nächtliche Reden dann aber mehr und mehr nach.

Sprechen im Schlaf vorbeugen

Die Somniloquie ist eine Verhaltensauffälligkeit, die während des Schlafens auftritt, sie ist allerdings keine Krankheit. Daher muss das Reden im Schlaf in der Regel auch nicht in irgendeiner Form therapiert werden. Wenn der Schlaf des Partners oder sogar der eigene Schlaf durch die Somniloquie jedoch nachhaltig beeinträchtigt werden sollte, kann dem nächtlichen Reden durch bestimmte Maßnahmen bewusst vorgebeugt werden.

Entspannungstechniken, Meditation und Yoga können bei Stress Abhilfe schaffen. Auch die Ernährung kann hier eine Rolle spielen: schwer verdauliches Essen kurz vor dem Zubettgehen und Alkohol,- Zigaretten- oder Kaffeegenuss können sich auf den Schlaf negativ auswirken. Betroffene sollten außerdem darauf achten, einen ausgeglichenen Schlafrhythmus zu entwickeln, also regelmäßig und ausreichend gemäß ihrer inneren Uhr und ihrem persönlichen Schlafbedürfnis zu schlafen.

Bitte beachten Sie: Falls der Verdacht besteht, dass im Schlaf reden tiefgehende Ursachen haben könnte – wie etwa psychische Belastungen o. ä. –, sollte ein Facharzt zurate gezogen werden, um eine Besserung der Symptomatik zu erzielen.

Die richtigen Bettwaren für ruhigen Schlaf

Die Schlafumgebung sollte außerdem förderlich für erholsamen Schlaf sein. Eine angenehme Temperatur in den Schlafräumen, passende Schlafbekleidung, eine optimale Matratze und geeignete Bettwaren schaffen die ideale Atmosphäre, in der ruhig und entspannt geschlafen werden kann.
Gerne beraten wir Sie bei Ihrer Suche nach der für Sie optimalen Bettwaren für einen erholsamen und geruhsamen Schlaf!

Kommentare sind für diesen Blog deaktiviert