Kostenloser Versand
Versand von Lagerware innerhalb von 24h*
Direkt vom Hersteller
Persönliche Beratung +49 7250 750
Filter schließen
Filtern nach:
Facebook

Daunendecke und Daunenkissen waschen – so machen Sie es richtig

Daunendecke und Daunenkissen waschen – so machen Sie es richtig

Daunendecken stehen nach wie vor hoch im Kurs und haben glühende bzw. gut gewärmte Anhänger. Das ist kein Wunder, verbreiten die weichen Daunen einen herrlichen Wärmekomfort, sie sind fluffig weich, bauschig und kuschelig. Hochwertige Daunendecken und Daunenkissen sind ein wahrer Traum an Geborgenheit und Wohlgefühl, auf den keiner verzichten will, der einmal in den Genuss kam.

Doch selbst wenn man die Bettwäsche regelmäßig wechselt, werden die Daunendecken und Kissen irgendwann schmutzig – sei es durch Staub, Hautschuppen oder Feuchtigkeit. Beim Waschen der Bettdecken und und Kopfkissen sollte man immer beachten, dass Daunen empfindliche Naturmaterialien sind und einer sorgsamen Pflege bedürfen.

5 Tipps zum Waschen von Daunendecken und Daunenkissen:

 

Wie wasche ich ein Daunenkissen?

 

1. Vor dem Waschen

Gute Daunendecken und -kissen können meist in der eigenen Waschmaschine gereinigt werden, sofern diese groß genug ist und Sie auch einen Trockner besitzen. Eine chemische Vorbehandlung oder Reinigung ist bei dem Naturprodukt Daune absolut nicht empfehlenswert. In jedem Fall sollten Sie vor dem Waschen die Waschsymbole genau prüfen. Meist dürfen Daunen nur als Schonwäsche und mit nicht mehr als 60° C gewaschen werden.


2. Die richtige Waschmaschine für Daunen

Für Kissen benötigen Sie eine Waschmaschine mit einem Fassungsvermögen von mindestens 4,5 Kilogramm, für Bettdecken ein Fassungsvermögen von 6 Kilogramm aufwärts. Ideal ist es, wenn die Trommel nur bis zur Hälfte befüllt ist. Bitte versuchen Sie nicht, die Bettdecke mit viel Kraft in die Trommel zu drücken, sollte die Waschmaschine nicht groß genug sein. Hierdurch könnten die Daunen zu stark aneinandergepresst werden und die Federkiele brechen – ein Qualitätsverlust wäre die unerwünschte Folge.

Wichtig ist auch, dass Sie auf eine handelsübliche Waschmaschine zurückgreifen, die sich von vorne befüllen lässt. Ein Toploader-Modell,
wie man es aus den USA kennt, eignet sich weniger, da die mechanische Bewegung der Wäsche durch den Wascharm die Daunendecke beschädigen könnte.

 

Wie wasche ich eine Daunendecke?

 

3. Waschanleitung – das passende Waschprogramm für Ihre Bettdecke und Kopfkissen mit Daunenfüllung

Bei geringer Verschmutzung wählen Sie am besten ein Schonprogramm mit 40 °C. Bei starker Verschmutzung oder für Allergiker eignet sich auch ein Schonprogramm mit 60 °C. Bei den Wascheinstellungen sollten Sie möglichst Feinwäsche oder das Wollprogramm wählen. Das gewählte Waschprogramm sollte auch einen Schleudergang haben. Eventuell ist es ratsam, den Schleudergang zu wiederholen, da Daunen und Federn ein Vielfaches ihres Eigengewichts an Wasser aufnehmen.

4. Welches Waschmittel kann für Dauendecken und Daunenkissen verwendet werden?

Nehmen Sie ein spezielles, flüssiges Feinwaschmittel für Feines und Wolle bzw. für Daunen  oder unser billerbeck Blue Wash-Egg. Nicht geeignet sind Vollwaschmittel und Weichspüler. Diese greifen den empfindlichen Schutzfilm der Daunen an, der für die ausgezeichneten Klimaeigenschaften verantwortlich ist. Weichspüler verkleben zudem die Daunen.

 

5. Wie oft soll man Daunendecken und Daunenkissen waschen

Allzu oft sollte die Reinigung des Daunenbetts in der Waschmaschine nicht erfolgen. Sonst werden die hochwertigen Daunen brüchig und die Qualität leidet. Es wird empfohlen, eine Decke alle vier bis sechs Jahre und ein Kissen alle zwei bis drei Jahre zu waschen.

Sollten Sie noch weitere Fragen haben zum Thema: wie wäscht man Bettdecken und Kopfkissen mit Daunenfüllung, beraten wir Sie gern auch persönlich.

Weitere Waschfilme finden Sie auf unserem YouTube-Kanal.