Lieferland- & Sprachauswahl
Europa
Schweiz
Versandkostenfrei CHF 50.00
Versand von Lagerware innerhalb von 24h*
Direkt aus der Schweiz
Persönliche Beratung +41 56 619 54 00
Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
billerbeck CH Bio-Nackenstützkissen Cosineck Nature Organic mit Kissenbezug gesteppt 40x80 cm Nackenstützkissen Cosineck Organic
lang anhaltende Frische; hohe Selbstreinigungskraft; 100 % Naturlatex
299,00
Nackenstützkissen VARIO Nackenstützkissen VARIO
passt sich hervorragend der Kopfform an; höhere Luftdurchlässigkeit; Ideal auch für Bauch- und Wasserbettenschläfer
179,00
billerbeck-Nackenstuetzkissen-Latexi Nackenstützkissen LATEXI®
ergonomisch geformtem Kern; mit verschieden hohen Wellen; atmungsaktiv
189,00
Nackenstützkissen NOVUM Nackenstützkissen NOVUM
3-Lagen-Kern; multivariable Nackenstützkissen; beliebig verstellbar
219,00
billerbeck_SOPHIE_Nackenrolle_Produktansicht SOPHIE Nackenrolle
Naturfaser Nackenrolle 15 x 40 cm; temperaturausgleichend ; feuchtigkeitsregulieren
79,00
Nackenstützkissen CLIMACONTROL® Nackenstützkissen CLIMACONTROL®
Reguliert die Temperatur; kuschelweicher Batist; aktive Klimatechnologie
249,00
Nackenrolle 80010 Nackenrolle 80010
Stützkräftige Nackenrolle; 100 % Baumwollbezug; unterstützt Halswirbel
29,90
Nackenrolle 72000 Nackenrolle 72000
100% Hohlfaserfüllung; 100% Baumwoll Bezug; stützt ideal den Nacken
19,90

Nackenkissen – herrlich für Kopf, Nacken und Rücken

Das richtige Nackenkissen ist eine wahre Wohltat für alle, die mit Verspannungen und Rückenschmerzen konfrontiert sind. Den Tag über muss sich unsere Wirbelsäule zahlreichen Herausforderungen stellen. Ein Nackenkissen entlastet beim Liegen die Wirbelsäule, stützt sie und gibt ihr Halt, sodass sie sich über Nacht erholen und wieder ausdehnen kann. Entdecken Sie unsere vielen unterschiedlichen Modelle und Ausführungen. Individuell anpassbar, höhenverstellbar und mit waschbarem Bezug.

Die Wirbelsäule.

Ein wesentlicher Bestandteil für ein gutes Kissen ist die Regeneration Ihrer Wirbelsäule im Schlaf. Damit dies geschehen kann ist die richtige Schlafposition wichtig. Wir bieten Ihnen eine Vielzahl von Nackenstützkissen, die es Ihnen erleichtern die perfekte Position zu finden und sich während des Schlafens ausreichend zu erholen.
Die Wirbelsäule ist das zentrale tragende Konstruktionselement des menschlichen Körpers. Sie bildet nicht nur die Mitte, sondern verbindet alle anderen Teile des Skelettes miteinander. Zwischen den einzelnen Wirbeln sitzen die Bandscheiben. Durch die Belastung der Wirbelsäule am Tag werden die Bandscheiben zusammengedrückt. In der richtigen Schlafposition können sich die Bandscheiben entspannen. Können sich die Bandscheiben allerdings nicht entspannen, führt dies zu Verspannungen.

Die Schlafposition ist entscheidend für die Wahl des Kissens:

Im oberen Bereich der menschlichen Wirbelsäule befinden sich sieben Halswirbel. Das Kopfkissen sorgt dafür, dass sich alle Wirbel im Schlaf in einer waagerechten Position befinden. Ist der Abstand zwischen Kopf und Matratze zu gering oder zu hoch, knickt die Wirbelsäule ein und die Bandscheiben können sich nicht richtig ausdehnen.

Welches Nackenkissen passt perfekt zu Ihnen?

Welches Nackenkissen das Beste für Sie ist, hängt hauptsächlich vom Zusammenspiel Ihrer Anatomie, Ihren Schlafgewohnheiten und Ihrer Matratze ab. Je nach Breite der Schultern benötigen Sie eine unterschiedliche Höhe. Bei weichen Matratzen sinkt der gesamte Körper und somit auch die Schulter stark ein und der Abstand zwischen Kopf und Matratze verringert sich.

Seitenschläfer

Hier sollte die Höhe des Kopfes bzw. der Abstand zwischen Kopf und Matratze ausglichen werden.

Rückenschläfer

Als Rückenschläfer sollten Sie lieber zu flacheren Kissen greifen, die die S-Form der Wirbelsäule optimal unterstützen.

Bauchschläfer

Bauchschläfern empfehlen wir ebenfalls flache Nackenstützkissen, damit Kopf und Halsbereich nicht überstreckt werden.

Schläfer in Wasserbetten

Im Wasserbett sinken Sie mit Ihrer Schulter besonders stark ein. Hierdurch ist ebenfalls der Abstand zwischen Kopf und Matratze sehr gering und ein flaches Kissen vorteilhaft.

Wechselnde Schlafpositionen

Wenn Sie häufig Ihre Schlafposition wechseln, sorgen kreisförmige Zylinder oder quadratische Würfelfederschnitte dafür, dass der Kopf punktuell abgestützt wird. Ausserdem ist ein Kissen mit kreisförmigen Zylinderschnitt auch ideal, wenn Sie zum ersten Mal von einem normalen Kissen auf ein Nackenkissen wechseln.

Nackenhörnchen

Es ist der ideale Begleiter für langes entspanntes Sitzen, ob unterwegs auf Reisen oder gemütlich im Fernsehsessel. Durch die gebogene Form unterstützt das Kissen eine schonende Haltung Ihres Kopfes und wirkt vorbeugend gegen Verspannungen. Es ist klein und handlich – perfekt für die Tasche.

Welche Seite ist bei Nackenkissen die richtige?

  • Oben oder unten: Der Abstand zwischen Kopf und Matratze entscheidet, ob man mit dem Hals auf der höheren oder schmaleren Seite des Nackenstützkissens liegt. Schonender für Ihre Halswirbelsäule ist es, wenn Ihr Hals auf der höheren Seite des Kissens liegt. Dadurch wird die gerade Haltung Ihrer Wirbelsäule unterstützt. Sollte Ihr Nackenkissen im ersten Moment noch zu hoch sein, so kann es durch die verschiedenen Einlegeplatten des Kerns flexibel auf die optimale Höhe angepasst werden.
  • Vorder- oder Rückseite: Nicht jedes Kissen ist beidseitig verwendbar. In der Regel liegt die flache Seite auf der Matratze und die gebogene Wellenform stützt den Kopf. Allerdings haben wir auch Nackenkissen in unserem Sortiment, bei denen beiden Seiten gleichermassen zum Schlafen geeignet sind. Hier entscheiden die Liegehöhe und die ausgeglichene Liegeposition über entspannten Schlaf.

Nackenkissen Kerne: Viele Variationsmöglichkeiten durch flexible Konstruktion.

Eine für Nackenstützkissen typische Form ist die Wellenform. Die Füllung wird als Kern bezeichnet und besteht aus mehreren Lagen: In der 3-Lagen- und 4-Lagen-Konstruktion werden mehrere Einlegeplatten übereinandergelegt. Die herausnehmbaren Einlegeplatte dienen zur Höhenverstellung. Dadurch bieten Nackenkissen vielfältige Variationsmöglichkeiten, um die Liegehöhe optimal an den Körper anzupassen. Doch noch mehr Flexibilität in den Liegeeigenschaften bieten Kerne, deren Einlegeplatten aus verschiedenen Materialien bestehen.

Das Material des Nackenkissen Kerns ist entscheidend.

Vor allem im Material des Kerns unterscheiden sich die Liegeeigenschaften.

  • Vita Talalay® Naturlatex

Bezeichnet ein Naturlatex und zeichnet sich durch eine besonders hohe Elastizität aus. Es wird aus dem Milchsaft von Gummi- bzw. Kautschukbäumen gewonnen und sorgt für eine besonders leistungsfähige Luft- und Feuchtigkeitsregulierung im Nackenstützkissen. Das „Cradle to Cradle® Zertifikat bestätigt die Verwendung von umweltsicheren, gesunden und wiederverwertbaren Materialien.

 

  • Soft-Latex

 

Bei unseren Soft-Latex Nackenstützkissen vereinen sich die Vorteile des Naturlatexes und dem besonders langlebigen synthetischen Latex. Sie bieten dem Körper eine sehr gute Stützfunktion bei gleichzeitig hervorragender Punktelastizität. Durch die integrierten Lüftungskanäle wird dafür gesorgt, dass die Nackenstützkissen atmungsaktiv sind und Feuchtigkeit transportieren. Latexkerne haben eine höhere Wärmerückhaltung als Kaltschaum oder viscoelastische Schäume.

  • Viscoelastischer High-Tech-Schaum

Viscoelastische Schäume – oft auch Memoryschaum genannt – bestehen aus einem speziellen Polymer mit besonderem Formgedächtnis. Durch das Einwirken von Druck und Körperwärme passt sich das Material dem Körper hervorragend an und bietet punktgenaue Stützeigenschaften. Nackenkissen aus viscoelastischem Schaum bieten sich vor allem in nicht allzu kühlen Schlafzimmern an, da der Memoryeffekt bei höheren Temperaturen besser funktioniert.

  • Kaltschaum

Er zeichnet sich besonders durch die Langlebigkeit aus. Die Kerne sind in weicherer und festerer Qualität erhältlich. Des Weiteren ist es offenporig, was sich besonders durch eine gute Atmungsaktivität auszeichnet.

Wie lassen sich Nackenkissen waschen und pflegen?

Unabhängig von der Art, sind die Kerne von Nackenstützkissen nicht waschbar. Aus dem Grund sollte besonders auf die Pflege des Bezuges geachtet werden. Denn durch eine saubere Kissenhülle verlängert sich die Elastizität des Kerns. Dabei ist das regelmässige Waschen der Kissenhüllen wichtig. Abhängig vom Bezugsmaterial sind diese von 30°C bis 95°C waschbar.

So einfach steigen Sie vom normalen Kissen auf ein Nackenstützkissen um.

Wenn Sie bisher auf einem herkömmlichen Kissen geschlafen haben, werden Sie ca. zwei bis drei Wochen benötigen bis sie sich an Ihr neues Nackenstützkissen gewöhnt haben, da Ihre Muskelpartien im Nackenbereich neu beansprucht werden. Dies kann in den ersten Nächten zu unruhigerem Schlaf oder sogar leichten Muskelkater führen. Denn das Nackenstützkissen bringt Sie in eine neue gesündere Schlafposition und ändert Ihre Schlafgewohnheiten. Sobald die Gewöhnungsphase vorüber ist, werden Sie Ihr billerbeck-Nackenstützkissen nicht mehr missen wollen.

Das richtige Nackenkissen ist eine wahre Wohltat für alle, die mit Verspannungen und Rückenschmerzen konfrontiert sind. Den Tag über muss sich unsere Wirbelsäule zahlreichen Herausforderungen... mehr erfahren »
Fenster schließen
Nackenkissen – herrlich für Kopf, Nacken und Rücken

Das richtige Nackenkissen ist eine wahre Wohltat für alle, die mit Verspannungen und Rückenschmerzen konfrontiert sind. Den Tag über muss sich unsere Wirbelsäule zahlreichen Herausforderungen stellen. Ein Nackenkissen entlastet beim Liegen die Wirbelsäule, stützt sie und gibt ihr Halt, sodass sie sich über Nacht erholen und wieder ausdehnen kann. Entdecken Sie unsere vielen unterschiedlichen Modelle und Ausführungen. Individuell anpassbar, höhenverstellbar und mit waschbarem Bezug.

Die Wirbelsäule.

Ein wesentlicher Bestandteil für ein gutes Kissen ist die Regeneration Ihrer Wirbelsäule im Schlaf. Damit dies geschehen kann ist die richtige Schlafposition wichtig. Wir bieten Ihnen eine Vielzahl von Nackenstützkissen, die es Ihnen erleichtern die perfekte Position zu finden und sich während des Schlafens ausreichend zu erholen.
Die Wirbelsäule ist das zentrale tragende Konstruktionselement des menschlichen Körpers. Sie bildet nicht nur die Mitte, sondern verbindet alle anderen Teile des Skelettes miteinander. Zwischen den einzelnen Wirbeln sitzen die Bandscheiben. Durch die Belastung der Wirbelsäule am Tag werden die Bandscheiben zusammengedrückt. In der richtigen Schlafposition können sich die Bandscheiben entspannen. Können sich die Bandscheiben allerdings nicht entspannen, führt dies zu Verspannungen.

Die Schlafposition ist entscheidend für die Wahl des Kissens:

Im oberen Bereich der menschlichen Wirbelsäule befinden sich sieben Halswirbel. Das Kopfkissen sorgt dafür, dass sich alle Wirbel im Schlaf in einer waagerechten Position befinden. Ist der Abstand zwischen Kopf und Matratze zu gering oder zu hoch, knickt die Wirbelsäule ein und die Bandscheiben können sich nicht richtig ausdehnen.

Welches Nackenkissen passt perfekt zu Ihnen?

Welches Nackenkissen das Beste für Sie ist, hängt hauptsächlich vom Zusammenspiel Ihrer Anatomie, Ihren Schlafgewohnheiten und Ihrer Matratze ab. Je nach Breite der Schultern benötigen Sie eine unterschiedliche Höhe. Bei weichen Matratzen sinkt der gesamte Körper und somit auch die Schulter stark ein und der Abstand zwischen Kopf und Matratze verringert sich.

Seitenschläfer

Hier sollte die Höhe des Kopfes bzw. der Abstand zwischen Kopf und Matratze ausglichen werden.

Rückenschläfer

Als Rückenschläfer sollten Sie lieber zu flacheren Kissen greifen, die die S-Form der Wirbelsäule optimal unterstützen.

Bauchschläfer

Bauchschläfern empfehlen wir ebenfalls flache Nackenstützkissen, damit Kopf und Halsbereich nicht überstreckt werden.

Schläfer in Wasserbetten

Im Wasserbett sinken Sie mit Ihrer Schulter besonders stark ein. Hierdurch ist ebenfalls der Abstand zwischen Kopf und Matratze sehr gering und ein flaches Kissen vorteilhaft.

Wechselnde Schlafpositionen

Wenn Sie häufig Ihre Schlafposition wechseln, sorgen kreisförmige Zylinder oder quadratische Würfelfederschnitte dafür, dass der Kopf punktuell abgestützt wird. Ausserdem ist ein Kissen mit kreisförmigen Zylinderschnitt auch ideal, wenn Sie zum ersten Mal von einem normalen Kissen auf ein Nackenkissen wechseln.

Nackenhörnchen

Es ist der ideale Begleiter für langes entspanntes Sitzen, ob unterwegs auf Reisen oder gemütlich im Fernsehsessel. Durch die gebogene Form unterstützt das Kissen eine schonende Haltung Ihres Kopfes und wirkt vorbeugend gegen Verspannungen. Es ist klein und handlich – perfekt für die Tasche.

Welche Seite ist bei Nackenkissen die richtige?

  • Oben oder unten: Der Abstand zwischen Kopf und Matratze entscheidet, ob man mit dem Hals auf der höheren oder schmaleren Seite des Nackenstützkissens liegt. Schonender für Ihre Halswirbelsäule ist es, wenn Ihr Hals auf der höheren Seite des Kissens liegt. Dadurch wird die gerade Haltung Ihrer Wirbelsäule unterstützt. Sollte Ihr Nackenkissen im ersten Moment noch zu hoch sein, so kann es durch die verschiedenen Einlegeplatten des Kerns flexibel auf die optimale Höhe angepasst werden.
  • Vorder- oder Rückseite: Nicht jedes Kissen ist beidseitig verwendbar. In der Regel liegt die flache Seite auf der Matratze und die gebogene Wellenform stützt den Kopf. Allerdings haben wir auch Nackenkissen in unserem Sortiment, bei denen beiden Seiten gleichermassen zum Schlafen geeignet sind. Hier entscheiden die Liegehöhe und die ausgeglichene Liegeposition über entspannten Schlaf.

Nackenkissen Kerne: Viele Variationsmöglichkeiten durch flexible Konstruktion.

Eine für Nackenstützkissen typische Form ist die Wellenform. Die Füllung wird als Kern bezeichnet und besteht aus mehreren Lagen: In der 3-Lagen- und 4-Lagen-Konstruktion werden mehrere Einlegeplatten übereinandergelegt. Die herausnehmbaren Einlegeplatte dienen zur Höhenverstellung. Dadurch bieten Nackenkissen vielfältige Variationsmöglichkeiten, um die Liegehöhe optimal an den Körper anzupassen. Doch noch mehr Flexibilität in den Liegeeigenschaften bieten Kerne, deren Einlegeplatten aus verschiedenen Materialien bestehen.

Das Material des Nackenkissen Kerns ist entscheidend.

Vor allem im Material des Kerns unterscheiden sich die Liegeeigenschaften.

  • Vita Talalay® Naturlatex

Bezeichnet ein Naturlatex und zeichnet sich durch eine besonders hohe Elastizität aus. Es wird aus dem Milchsaft von Gummi- bzw. Kautschukbäumen gewonnen und sorgt für eine besonders leistungsfähige Luft- und Feuchtigkeitsregulierung im Nackenstützkissen. Das „Cradle to Cradle® Zertifikat bestätigt die Verwendung von umweltsicheren, gesunden und wiederverwertbaren Materialien.

 

  • Soft-Latex

 

Bei unseren Soft-Latex Nackenstützkissen vereinen sich die Vorteile des Naturlatexes und dem besonders langlebigen synthetischen Latex. Sie bieten dem Körper eine sehr gute Stützfunktion bei gleichzeitig hervorragender Punktelastizität. Durch die integrierten Lüftungskanäle wird dafür gesorgt, dass die Nackenstützkissen atmungsaktiv sind und Feuchtigkeit transportieren. Latexkerne haben eine höhere Wärmerückhaltung als Kaltschaum oder viscoelastische Schäume.

  • Viscoelastischer High-Tech-Schaum

Viscoelastische Schäume – oft auch Memoryschaum genannt – bestehen aus einem speziellen Polymer mit besonderem Formgedächtnis. Durch das Einwirken von Druck und Körperwärme passt sich das Material dem Körper hervorragend an und bietet punktgenaue Stützeigenschaften. Nackenkissen aus viscoelastischem Schaum bieten sich vor allem in nicht allzu kühlen Schlafzimmern an, da der Memoryeffekt bei höheren Temperaturen besser funktioniert.

  • Kaltschaum

Er zeichnet sich besonders durch die Langlebigkeit aus. Die Kerne sind in weicherer und festerer Qualität erhältlich. Des Weiteren ist es offenporig, was sich besonders durch eine gute Atmungsaktivität auszeichnet.

Wie lassen sich Nackenkissen waschen und pflegen?

Unabhängig von der Art, sind die Kerne von Nackenstützkissen nicht waschbar. Aus dem Grund sollte besonders auf die Pflege des Bezuges geachtet werden. Denn durch eine saubere Kissenhülle verlängert sich die Elastizität des Kerns. Dabei ist das regelmässige Waschen der Kissenhüllen wichtig. Abhängig vom Bezugsmaterial sind diese von 30°C bis 95°C waschbar.

So einfach steigen Sie vom normalen Kissen auf ein Nackenstützkissen um.

Wenn Sie bisher auf einem herkömmlichen Kissen geschlafen haben, werden Sie ca. zwei bis drei Wochen benötigen bis sie sich an Ihr neues Nackenstützkissen gewöhnt haben, da Ihre Muskelpartien im Nackenbereich neu beansprucht werden. Dies kann in den ersten Nächten zu unruhigerem Schlaf oder sogar leichten Muskelkater führen. Denn das Nackenstützkissen bringt Sie in eine neue gesündere Schlafposition und ändert Ihre Schlafgewohnheiten. Sobald die Gewöhnungsphase vorüber ist, werden Sie Ihr billerbeck-Nackenstützkissen nicht mehr missen wollen.

Zuletzt angesehen
Chatten Sie mit uns
John Doe
Unsere Chatzeiten: Mo bis Do 8:30 Uhr - 16:00 Uhr Fr 8:30 Uhr - 14:00 Uhr
John Doe
Hello
Welcome at our shop! Outside our opening hours it might take a little bit longer until we answer yourinquiry.
whatspp icon whatspp icon